Was muss ich mitbringen und beachten?

 

Gesundheit: Bring alle Medikamente, die du benötigst, bereits vorher mit. Selbstverständlich gibt es in Saudi-Arabien eine funktionierendes Gesundheitssystem, jedoch werden oftmals viel zu starke Medikamente verschrieben.  Du wirst häufig erkältet sein, aufgrund der ständigen Klimaanlagenluft, an welche sich der europäische Körper erst langsam gewöhnen muss. Zusätzlich empfehlen wir auch, dass du dich reichlich mit verschiedenen Teesorten (medizinische, aber auch andere bei Bedarf) versorgst.

Geld: Versuch mindestens 200€ als Absicherung bei dir zu haben. Das ist wirklich das Mindeste und sollte dir vor allem für die Anfangszeit helfen, damit du dir die nötigsten Dinge leisten kannst, denn bis deine monatliche Unterstützung empfangen kannst, musst du auf deine Bankkarte warten. Wir werden dir in shaa Allah zur Seite stehen.

Klamotten: Bringe vor allem ein robustes Paar Sandalen und Sportschuhe mit, da es in Medina wenig qualitatives Schuhwerk zu kaufen gibt. Bei den Sandalen empfehlen wir dir Birkenstock ohne Schnallen. Diese Schuhe werden von vielen deutschen Studenten getragen. Gute Sonnenbrillen können auch eine große Hilfe im Alltag sein. Im Winter wird es überraschenderweise sehr kalt. Gute Baumwollsocken, ein paar Pullis und eventuell Jacken sollten auch lieber aus der Heimat mitgebracht werden.

Sonstiges: Gute Batterien sind sehr teuer in Saudi Arabien und werden immer gebraucht. Wenn möglich kannst du dich in Deutschland damit günstig eindecken. Sonnencremes sind auch zu empfehlen.

Passfotos: Bringe ca. 10 Passfotos ( diese müssen nicht biometrisch sein) mit und sobald du das Königreich betreten hast, versuche umgehend 20 neue Passfotos zu machen. Passfotos sind hier sehr günstig und werden ständig benötigt. Trage auch jeweils mindestens 3 Passfotos mit dir mit, es kann jederzeit ein spontanes Ereignis geschehen und dann wirst du diese benötigen.

Literatur: Ein einfaches Arabisch-Deutsch-Wörterbuch (wie von Langenscheidt) ist anfangs zu empfehlen. Wer schon fortgeschritten ist, der wird an Hans Wehr (Arabisch-Deutsch) und Götz Schregle (Deutsch-Arabisch) nicht vorbeikommen. Des Weiteren kann sich auch deutsche islamische Literatur als hilfreich erweisen.

Bankkonto: Wir empfehlen dir Anbieter, bei denen es kostenfrei möglich ist, Geld im Ausland abzuheben. Wenn du nun einen Vorschlag für einen konkreten Anbieter haben möchtest, können wir dir helfen. Kontaktiere uns!


Wie wird die erste Zeit in Medina aussehen?

Es kann sein, dass du in der Anfangsphase in einem Gästezimmer für 6 oder mehr Personen untergebracht wirst. Dies ist meist nur für die Anfangsphase, erfordert jedoch viel Geduld. Im Idealfall erhältst du umgehend ein Zweibettzimmer (Dies ist im Moment die Regel, Stand Oktober 2014) oder zumindest ein Vierbettzimmer, welches du dir mit deinen internationalen Zimmernachbarn teilen wirst.

Wir werden dich begleiten und mit dir die Registrierung in der Sprachschule vornehmen. Dieser Prozess kann manchmal sehr lange dauern und erfordert ebenfalls wieder sehr viel Geduld. Ohne einen Begleiter ist es nicht leicht, diesen Prozess zu durchlaufen, doch wir werden insha’Allah unser Bestes geben, dich umfassend zu unterstützen und zu beraten.